Es werde Zeit

  • Pilz

Ich würde ja nicht behaupten die Zeit rauscht zu schnell an mir vorbei. Zeit ist – relativ. Dennoch steht jedem die gleiche Menge an Zeit zu.
Inzwischen müsste aus den Kreisen der „achtsam lebenden“ durchgesickert sein, dass ein Leben im Hier und Jetzt die Zeit objektiver wahrnehmen lässt. Hier und jetzt bedeutet, den Tag bewusst wahrzunehmen und nicht ständig mit dem Geist im Gestern oder Morgen zu verweilen. Wiederkehrende Gedanken werden schnell zu Automatismen ohne befriedigende Antworten. Waum? Weil die nächste Aktion bereits lauert und unsere Aufmerksamkeit fordert.

Die Eigenschaften des Tierkreiszeichens Jungfrau befassen sich mit Ordnen und Verbessern. Genau hinsehen, was noch benötigt wird und was gehen darf. Übrigens kenne ich eine Reihe von Menschen, die in den letzten Tagen wie wild „ausgemistet“ haben. Nicht nur Dinge können aus unserem Umfeld entsorgt werden, auch der Kopf kann mit etwas regelmäßiger Übung von unnötigen Gedanken, die viel zu viel Energie kosten, befreit werden. Die entsprechenden Pflanzen zum Thema Kontrolle – Kontrollverlust, sind die Weinrebe (Vitis vinivera), das Heidekraut (Calluna vulgaris), die Artischocke (Cynara scolymus) und die Wilde Möhre (Daucus carota).

Das Zauberwort heißt Kontemplation. 2×2 Minuten täglich reichen aus, um den Geist zu erfrischen und uns aus den Wirren anarchistischer Gedanken zu befreien. Tief einatmen – Pause – langsam ausatmen. Die Augen schweifen lassen.

Meine Augen schweifen gerade über eine wunderschöne Landschaft und einem strahlend blauen Himmel. Wenn die Bahn pünktlich ist, lande ich gegen 14h in Augsburg und stelle mein Buch „Die neue Pflanzenheilkunde für Frauen“ vor.

Habe ich auch an Alles gedacht?

2018-04-26T21:50:26+00:00 14. September 2012|Alchimistin on Tour, Phytobalance|

Schreib einen Kommentar!